Die Jungfrau von Treiden

Published: 1848
Language: German
Wordcount: 13,251 / 54 pg
LoC Category: PT
Downloads: 453
Added to site: 2007.06.05
mnybks.net#: 17181
Genre: Poetry
Advertisement
Excerpt

Der _Ruhm_ von _Stauffen_ niedersah,
Und schwang die Weltenflügel:

_Da_ war dem jungen Heil die Zeit
Der _Kindheit_ hingeschwunden;
_Da_ grub in seine Seligkeit
Sein _Loos_ -- auch _Todes_-Wunden!

Im _Vaterhause_ früh gewöhnt
Zu Regelmaas und Fleisse;
Der Schule Vorbild, und gekrönt
Mit manchem Ehrenpreise:

Beschloss er, wach für jeden Keim,
Der Kenntniss zum Gedeihen,
Die volle Kraft dem _Musenheim_
Von _Tübingen_ zu weihen.

  • * *

Da -- zehrte _Brand_ am _Vaterhaus_!
Und -- _Staub_ war seine Habe! --
Dann starben ihm die Freuden aus,
An seiner _Eltern Grabe_!

  • * *

Ein _Oheim_, der die _Gartenkunst_
In Meisterschaft betrieben:
War noch, in langbewährter Gunst,
Dem Jüngling _hold_ geblieben.

Sein liebes Thal-_Asyl_ umwand
Ein _Garten_, sonder Gleichen;
Denn alle Gärten, weit im Land',
Sie mussten diesem weichen.

Cover image for

Download


show mobile phone QR code

Donate a small amount via Paypal below or read about some other ways that you can support ManyBooks.