König Ottokars Glück und Ende

König Ottokars Glück und Ende
Trauerspiel in fünf Aufzügen

By

0
(0 Reviews)
König Ottokars Glück und Ende by Franz Grillparzer

Published:

1823

Downloads:

852

Share This

König Ottokars Glück und Ende
Trauerspiel in fünf Aufzügen

By

0
(0 Reviews)

Book Excerpt

n Brust, Und Lächeln floh entsetzt von meinen Lippen, Die Gram und Schmerz mit seinem Siegel schloß.

Was gibt man an als unsrer Trennung Grund? Den ersten weiß ich: ich bin kinderlos Und ohne Hoffnung, je ein Kind zu säugen; Weil ich nicht will, weit mehr noch als nicht kann! Das wußte Ottokar, als er mich freite, Ich sagt' ihm's, und er nahm es für genehm; Denn auf mein reiches Erb' von Österreich War da sein Sinn gestellt und seines Vaters, Des ländersücht'gen König Wenzeslav. Was will der König also? Kinder, Erben? Ein Bettlerkind säß' besser auf dem Thron, Als Königssöhne, die das Unrecht zeugte!

Was gibt man weiter an, als fernern Grund?

Rudolf. Verwandt seid Ihr in unerlaubtem Grad.

Margarethe. Man hat in meiner Jugend mir erzählt Von einem Bela wohl und einem Geysa, Die Brüder waren, Töchter hatten und Nach Österreich und Böhmen sie vermählten In Väter Väterszeit. Der König spottet! Es sind die Fürstenhäuser alle sich verwandt, Und solchen Grads Erlassung fällt nicht schwer. Auch hat man an

Readers reviews

5
4
3
2
1
0.0
Average from 0 Reviews
0
Write Review
Be the first to review this book