Einige Gedichte

Einige Gedichte

By

0
(0 Reviews)
Einige Gedichte  by Friedrich von Schiller

Downloads:

1,534

Share This

Einige Gedichte

By

0
(0 Reviews)

Book Excerpt

ttor schließt sich knarrend. Schwarz bedecket Sich die Erde, Doch den sichern Bürger schrecket Nicht die Nacht, Die den Bösen gräßlich wecket, Denn das Auge des Gesetzes wacht. Heilge Ordnung, segenreiche Himmelstochter, die das Gleiche Frei und leicht und freudig bindet, Die der Städte Bau gegründet, Die herein von den Gefilden Rief den ungesellgen Wilden, Eintrat in der Menschen Hütten, Sie gewöhnt' zu sanften Sitten Und das teuerste der Bande Wob, den Trieb zum Vaterlande!

Tausend fleißge Hände regen, Helfen sich in munterm Bund Und in feurigem Bewegen Werden alle Kräfte kund. Meister rührt sich und Geselle In der Freiheit heilgem Schutz. Jeder freut sich seiner Stelle, Bietet dem Verächter Trutz. Arbeit ist des Bürgers Zierde, Segen ist der Mühe Preis, Ehrt den König seine Würde, Ehret uns der Hände Fleiß.

Holder Friede, Süße Eintracht, Weilet, weilet Freundlich über dieser Stadt! Möge nie der Tag erscheinen, Wo des rauhen Krieges Horden Dieses stille Tal durchtoben, Wo der Himmel, Den des Abends sa

More books by Friedrich von Schiller

(view all)
Liz Butcher - Powerful, Gripping YA Horror
FEATURED AUTHOR - Liz Butcher resides in Australia, with her husband, daughter, and two cats. She's a self-confessed nerd with a BA in psychology and an insatiable fascination for learning. When she's not writing or spending time with her family, Liz enjoys road trips, astronomy, music, and knitting. As our Author of the Day, she tells us all about her book, LeRoux Manor.