Timon von Athen

Timon von Athen

By

0
(0 Reviews)
Timon von Athen by William Shakespeare

Published:

1607

Downloads:

913

Share This

Timon von Athen

By

0
(0 Reviews)

Book Excerpt

gefällt dir dieses Gemählde, Apemanthus?

Apemanthus. Am besten, weil es nichts böses thut.

Timon. Arbeitete der nicht gut, der es mahlte?

Apemanthus. Der arbeitete noch besser, der den Mahler machte; und doch ist er nur ein schlechtes Stük Arbeit.

Mahler. Ihr seyd ein Hund.

Apemanthus. Deine Mutter ist von meinem Stamme; was war sie, wenn ich ein Hund bin?

Timon. Apemanthus, willt du mit mir zu mittagessen?

Apemanthus. Nein, ich esse keine grosse Herren.

Timon. Wenn du es thätest, würden die Damen über dich böse werden.

Apemanthus. O! die verschlingen gar die grossen Herren, und kriegen dike Bäuche davon.

Timon. Das ist ein unzüchtiger Einfall.

Apemanthus. So nimmst du ihn auf; nimm ihn für deine Mühe.

Timon. Wie gefällt dir dieses Juweel, Apemanthus?

Apemanthus. Nicht so wol wie Aufrichtigkeit, die doch einen keinen Heller kostet.

Timon. Wie viel

Readers reviews

5
4
3
2
1
0.0
Average from 0 Reviews
0
Write Review
Be the first to review this book
Rea Frey - Is Kidnapping Ever Justified?
FEATURED AUTHOR - Rea Frey is the author of the novels NOT HER DAUGHTER and BECAUSE YOU'RE MINE. When she's not working on her own books, you can find her coaching clients, homeschooling her daughter, or plotting her next great adventure. As our Author of the Day, Frey tells us more about Not Her Daughter. Please give us a short introduction to what Not Her Daughter is about. Not Her Daughter aims to answer one question: is kidnapping ever justified? When successful entrepreneur Sarah Walker sees five-year-old… Read more