Egmont

Egmont
Ein Trauerspiel in Fünf Aufzügen

By

0
(0 Reviews)
Egmont  by Johann Wolfgang von Goethe

Downloads:

1,248

Share This

Egmont
Ein Trauerspiel in Fünf Aufzügen

By

0
(0 Reviews)

Book Excerpt

r. Der König, denk' ich, wäre wohl ein gnädiger Herr, wenn er nur bessere Ratgeber hätte.

Soest. Nein, nein! Er hat kein Gemüt gegen uns Niederländer, sein Herz ist dem Volke nicht geneigt, er liebt uns nicht; wie können wir ihn wieder lieben? Warum ist alle Welt dem Grafen Egmont so hold? Warum trügen wir ihn alle auf den Händen? Weil man ihm ansieht, daß er uns wohl will; weil ihm die Fröhlichkeit, das freie Leben, die gute Meinung aus den Augen sieht; weil er nichts besitzt, das er dem Dürftigen nicht mitteilte, auch dem, der's nicht bedarf. Laßt den Grafen Egmont leben! Buyck, an Euch ist's, die erste Gesundheit zu bringen! Bringt Eures Herrn Gesundheit aus.

Buyck. Von ganzer Seele denn: Graf Egmont hoch!

Ruysum. Überwinder bei St. Quintin!

Buyck. Dem Helden von Gravelingen!

Alle. Hoch!

Ruysum. St. Quintin war meine letzte Schlacht. Ich konnte kaum mehr fort, kaum die schwere Büchse mehr schleppen. Hab' ich doch den Franzosen noch eins auf den Pelz gebrennt, und da kriegt'

More books by Johann Wolfgang von Goethe

(view all)
Rebekah Carroll - Epic Fantasy With a lot of Action, Suspense, and Mystery
FEATURED AUTHOR - Rebekah Carroll spent six years honing her craft before releasing her debut novel “The Ajoiner Realm” of the Defenders of Radiance series. She considers herself to be merely a witness to the passions of her characters than the author of them. Every twist and turn of the plot blindsided her just as much as any reader, much to the amusement of her unendingly patient—and tragically perfect—husband, Joseph. When she’s not losing exasperated arguments with her rambunctious creations, she enjoys… Read more