Briefe aus der Schweiz

Briefe aus der Schweiz
Zweite Abteilung

By

5
(1 Review)
Briefe aus der Schweiz  by Johann Wolfgang von Goethe

Pages:

0

Downloads:

2,015

Share This

Briefe aus der Schweiz
Zweite Abteilung

By

5
(1 Review)

Book Excerpt

n Bewegung gibt ein hohes Gefühl von ewiger Festigkeit. Die Zeit hat auch, gebunden an die ewigen Gesetze, bald mehr bald weniger auf sie gewirkt.

Sie scheinen innerlich von gelblicher Farbe zu sein; allein das Wetter und die Luft verändern die Oberfläche in Graublau, daß nur hier und da in Streifen und in frischen Spalten die erste Farbe sichtbar ist.

Langsam verwittert der Stein selbst und rundet sich an den Ecken ab, weichere Flecken werden weggezehrt, und so gibt's gar zierlich ausgeschweifte Höhlen und Löcher, die, wann sie mit scharfen Kanten und Spitzen zusammen treffen, sich seltsam zeichnen. Die Vegetation behauptet ihr Recht; auf jedem Vorsprung, Fläche und Spalt fassen Fichten Wurzel, Moos und Kräuter säumen die Felsen. Man fühlt tief, hier ist nichts Willkürliches, hier wirkt ein alles langsam bewegendes ewiges Gesetz, und nur von Menschenhand ist der bequeme Weg, über den man durch diese seltsamen Gegenden durchschleicht.

More books by Johann Wolfgang von Goethe

(view all)
Demitria Lunetta - An Academy for Gods, Monsters, Vampires, and Werewolves
FEATURED AUTHOR - Demitria Lunetta is the author of YA and MG books and loves all things urban fantasy. Her current UF Titles includes The Mythverse complete series and Down & Dirty: Supernatural Cleaning Service. As our Author of the Day, she tells us all about her book, Fire & Flood.