Briefe aus der Schweiz

Briefe aus der Schweiz
Zweite Abteilung

By

5
(1 Review)
Briefe aus der Schweiz  by Johann Wolfgang von Goethe

Pages:

0

Downloads:

2,005

Share This

Briefe aus der Schweiz
Zweite Abteilung

By

5
(1 Review)

Book Excerpt

n Bewegung gibt ein hohes Gefühl von ewiger Festigkeit. Die Zeit hat auch, gebunden an die ewigen Gesetze, bald mehr bald weniger auf sie gewirkt.

Sie scheinen innerlich von gelblicher Farbe zu sein; allein das Wetter und die Luft verändern die Oberfläche in Graublau, daß nur hier und da in Streifen und in frischen Spalten die erste Farbe sichtbar ist.

Langsam verwittert der Stein selbst und rundet sich an den Ecken ab, weichere Flecken werden weggezehrt, und so gibt's gar zierlich ausgeschweifte Höhlen und Löcher, die, wann sie mit scharfen Kanten und Spitzen zusammen treffen, sich seltsam zeichnen. Die Vegetation behauptet ihr Recht; auf jedem Vorsprung, Fläche und Spalt fassen Fichten Wurzel, Moos und Kräuter säumen die Felsen. Man fühlt tief, hier ist nichts Willkürliches, hier wirkt ein alles langsam bewegendes ewiges Gesetz, und nur von Menschenhand ist der bequeme Weg, über den man durch diese seltsamen Gegenden durchschleicht.

More books by Johann Wolfgang von Goethe

(view all)
Mainak Dhar - A Sniper in a Mumbai Mall
FEATURED AUTHOR - Mainak Dhar wears many hats. He considers his most important job to be the best possible father and husband he can be. An alumnus of the Indian Institute of Management, Ahmedabad, his 'day job' is in a leadership role with a major multinational firm. A self-described 'cubicle dweller by day and writer by night', when he's not with his family or at work, he loves creating and sharing stories. He is the author of over a dozen books, some of which have been bestsellers in India and abroad… Read more