Faust

Faust
Eine Tragödie

By

0
(0 Reviews)
Faust by Johann Wolfgang von Goethe

Published:

1808

Pages:

221

Downloads:

13,120

Share This

Faust
Eine Tragödie

By

0
(0 Reviews)

Book Excerpt

führ' ihn, kannst du ihn erfassen,
Auf deinem Wege mit herab,
Und steh' beschämt, wenn du bekennen mußt:
Ein guter Mensch, in seinem dunkeln Drange,
Ist sich des rechten Weges wohl bewußt.

_Mephistopheles._

Schon gut! nur dauert es nicht lange.
Mir ist für meine Wette gar nicht bange.
Wenn ich zu meinem Zweck gelange,
Erlaubt ihr mir Triumph aus voller Brust.
Staub soll er fressen, und mit Lust,
Wie meine Muhme, die berühmte Schlange.

_Der Herr._

Du darfst auch da nur frey erscheinen;
Ich habe deines gleichen nie gehaßt.
Von allen Geistern die verneinen
Ist mir der Schalk am wenigsten zur Last.
Des Menschen Thätigkeit kann allzuleicht erschlaffen,
Er liebt sich bald die unbedingte Ruh;
Drum geb' ich gern ihm den Gesellen zu,
Der reizt und wirkt, und muß, als Teufel, schaffen.
Doch ihr, die ächten Göttersöhne,
Erfreut euch der lebendig reichen Sch&o

Readers reviews

5
4
3
2
1
0.0
Average from 0 Reviews
0
Write Review
Be the first to review this book
Dale E. Lehman - Murder Mystery Based on the Fibonacci Series
FEATURED AUTHOR - Dale E. Lehman writes mystery, science fiction, and occasional nonfiction. His Howard County Mystery series, set in Howard County, Maryland, includes "The Fibonacci Murders," "True Death," and "Ice on the Bay." A veteran software developer, amateur astronomer, bonsai artist in training, and member of the Baha'i Faith, his writing has appeared in "Sky & Telescope" magazine and on Medium.com. With his wife Kathleen (co-author of "Ice on the Bay"), he owns and operates the imprint Red Tales.… Read more