Max Havelaar

Max Havelaar

By

4
(1 Review)
Max Havelaar by Multatuli

Published:

1901

Pages:

333

Downloads:

986

Share This

Max Havelaar

By

4
(1 Review)

Book Excerpt

hr erster Liebhaber--der früher am Kopierbuch sass, nun aber steinreich--auf einmal zurück und heiratet sie. Auch wieder Lügen. Wer Geld hat, heiratet kein Mädchen aus einem falliten Hause. Und wenn ihr meint, dass dies auf der Bühne so durchgeht als Ausnahme, es bleibt doch mein Einwurf bestehen, dass man den Sinn für Wahrheit verdirbt beim Volke, das die Ausnahme als Regel hinnimmt, und dass man die öffentliche Sittlichkeit untergräbt, indem man es daran gewöhnt, etwas zuzujauchzen auf der Bühne, was in der Welt von jedem achtbaren Makler oder Kaufmann für eine lächerliche Übergeschnapptheit angesehen wird. Als ich heiratete, waren wir auf dem Kontor meines Schwiegervaters--Last & Co.--unserer dreizehn, und es wurde was umgesetzt!

Und noch mehr Lügen auf der Bühne. Wenn der Held mit seinem steifen Komödienschritt abtritt, um das bedrängte Vaterland zu retten, warum geht dann die Doppelthür im Hintergrund jed

More books by Multatuli

(view all)

Readers reviews

5
4
3
2
1
4.0
Average from 1 Review
4
Write Review
4
Wenn man einmal durch alle Höflichkeiten und andere Umschweifigkeiten desjenigen durch ist, der die eigentliche Handlung präsentiert, bekommt man einen Einblick in die Verhältnisse der Lebak-Provinz im Kolonial-Java unter staatlich niederländischer Regierung, also nach 1830. Fehlende Demokratie aufgrund nicht (richtig) funktionierender Rechtsprechung und Korruption sind auch heute noch weltweit anzutreffen. Das Buch ist hier wegweisend und insbesondere die Figur des beschriebenen Beamten durchaus einzigartig, was dennoch sein Scheitern nicht verhinderte.