Weh dem, der Lügt!

Weh dem, der Lügt!

By

0
(0 Reviews)
Weh dem, der Lügt! by Franz Grillparzer

Published:

1840

Pages:

178

Downloads:

729

Share This

Weh dem, der Lügt!

By

0
(0 Reviews)

Book Excerpt

daß selbst die kleinste Lüge, Ein Notbehelf ihn aufbringt--Zürnet nicht! Ich rede ja den Lügen nicht das Wort, Ich meine nur--Daß so ein wackrer Herr-- Es muß heraus! daß so ein Herr--pfui geizig! Was hat denn Geld so Schön's, daß Ihr's so liebt?

Gregor. Wie kommst du darauf?

Leon Würd'ger Herr, mit Gunst! Ich sah Euch einen Sack mit Pfennig' küssen, Der oben steht im Winkel Eurer Truhe, Und hier spart Ihr Euch ab, um dort zu sammeln? Nennt Ihr das recht? Seht Ihr, so sind wir wett.

Gregor. Das also war's?

Leon. Ja das. Und nicht bloß ich, Auch andre Leute nehmen das Euch übel, Und seht, das kränkt mich, Euern treuen Diener.

Gregor. Da, seh ich, wird Rechtfertigung zur Pflicht. Ein Seelenhirt soll gutes Beispiel geben, Und nimmer komme Ärgernis durch mich. Setz dich und höre, wie ich mich verteid'ge.

Leon. Je Herr!

Gregor. Ich sage: setze dich!

Leon. Nun, hier denn. (E

Readers reviews

5
4
3
2
1
0.0
Average from 0 Reviews
0
Write Review
Be the first to review this book