Buch Der Lieder

Buch Der Lieder

By

4
(1 Review)
Buch Der Lieder  by Heinrich Heine

Published:

1827

Pages:

196

Downloads:

4,690

Share This

Buch Der Lieder

By

4
(1 Review)

Book Excerpt

ch, wollustheischend,
Umschlang sie mich, meinen armen Leib
Mit den Löwentatzen zerfleischend.

Entzückende Marter und wonniges Weh!
Der Schmerz wie die Lust unermeßlich!
Derweilen des Mundes Kuß mich beglückt,
Verwunden die Tatzen mich gräßlich.

Die Nachtigall sang: "O schöne Sphinx!
O Liebe! was soll es bedeuten,
Daß du vermischest mit Todesqual
All deine Seligkeiten?

"O schöne Sphinx! O löse mir
Das Rätsel, das wunderbare!
Ich hab' darüber nachgedacht
Schon manche tausend Jahre."

Das hätte ich alles sehr gut in guter Prosa sagen können ... Wenn man aber die alten Gedichte wieder durchliest, um ihnen, behufs eines erneuerten Abdrucks, einige Nachfeile zu erteilen, dann überschleicht einen unversehens die klingelnde Gewohnheit des Reims und Silbenfans, und siehe! es sind Verse womit ich diese dritte Auflage des Buchs der Lieder eröffne. O Phöbus Apollo!

Readers reviews

5
4
3
2
1
4.0
Average from 1 Review
4
Write Review
4
Heinrich Heine lived from 1797 till 1856. This 'Buch der Lieder' is among the first literary works he published.

This book contains lyric poems of the romantic area. These poems are still very popular. Most of the poems are short, but some are a few pages long and tell a whole story. I recommend these 'Lieder' to anyone who likes to read German poetry.